Die hässliche Fratze

Die Schlange des Populismus frisst die Demokratie

Als populistisch wurde zuletzt von Herrn Delfs der Vorschlag der FWS bezeichnet, anlässlich der Besetzung der Ausschüsse auf das Losverfahren verzichten zu wollen, um den kleinen Parteien jeweils einen Sitz zu sichern. Überhaupt sind die Herren der CDU schnell mit diesem Vorwurf bei der Hand. Ob es nun um die Vorschläge für mehr Transparenz oder die Anträge zur Reduktion der Aufwandsentschädigungen geht, die grauen Eminenzen der Schwarzen sehen immer den gleichen Impuls am Werk: das Buhlen um Zuschauergunst, die Anbiederung an den Mehrheitswillen, die Hoffnung auf Wählerstimmen durch populäre Lösungsvorschläge. Und dann ist man schnell mit diesem Schlagwort bei der Hand, welches in Deutschland „wegen der Berufung des Nationalsozialismus auf das gesunde Volksempfinden schwerer als in vielen anderen Ländern“ wiegt (zit. nach Wikipedia). Mehr von diesem Beitrag lesen