Planung ist das halbe Leben

 

Aber eben nur das halbe. Wenn auch vielleicht nicht die andere Hälfte, so aber doch ein Gutteil des Lebens besteht eben auch aus Intuition, Vision, Kreativität, Spontaneität, Wagemut und Ähnlichem. Und dann gibt es natürlich auch viele Interessen, die alle berücksichtigt und koordiniert werden wollen. Schließlich steht nicht erst am Ende auch noch die Machbarkeitsfrage. Mehr von diesem Beitrag lesen

Nicht ganz unrisikovoll

Ein eindeutiges Vielleicht für jeden Investor

Helge von Appen wurde belächelt, als er in Fragen der Stadtplanung gebetsmühlenartig seinen Runden Tisch erwähnte, an den er alle Bürger holen wollte, um Planung bürgernah zu betreiben.  Je mehr Leute man fragt, das ist die weit verbreitete Einstellung, desto mehr Antworten erhält man und kann am Ende doch nicht entscheiden. Also soll es besser sein, nur Wenige zu fragen? Hm, dann wäre es wohl am Besten, man fragte nur einen Einzigen und der kann das dann per Eilentscheidung… Mehr von diesem Beitrag lesen