Vorbilder

Jedem sein Vorbild. Dies hier ist Angela Merkel.

Eine der schärfsten Kritikerinnen sowohl dieses Blogs, als auch meiner Auftritte in den Einwohnerfragestunden steht mir ansonsten sehr nahe. Aber bei aller Zuneigung empfindet sie – unabhängig vom Inhalt! – nicht nur die Länge der Fragen bzw. der einleitenden Sätze, sondern auch die pointierten Betonungen als Selbstdarstellung und ist bisweilen der Ansicht, ich ernte, was ich säe. Außerdem hat sie den Eindruck, als stellte ich mich auf ein moralisches Podest und erhöbe mich derart über die Stadtverordneten. Es wird vermutlich niemanden überraschen, dass ich das teilweise anders sehe. Über Selbstdarstellung, Eitelkeit, Besserwisserei und Spitzfindigkeiten will ich nicht urteilen. Wer kann sich da schon selbst richtig einschätzen? Das muss man anderen überlassen. Aber was den Erntedank angeht, würde ich differenzieren wollen und falls nun doch auch Menschen mitlesen sollten, welche die Meinung meiner Kritikerin teilen, dann lade ich diese besonders ein, sich für einen Moment aus der Empörung zu lösen. Ich will es auch versuchen.

Mehr von diesem Beitrag lesen