Fiat Pecuniam! – Es werde Geld!

Von Rupert Talia

Einleitung

Der Herr hat's gegeben...?

Fast alles braucht Geld, weil fast alles Geld kostet. Und nicht selten mehr, als wir haben. Dann leihen wir uns etwas, d.h. wir finanzieren, wir beschaffen uns das nötige Geld über einen Kredit. Aber wo kommt dieses Geld her, wie entsteht es? Leider lernen wir ausgerechnet darüber nichts in der Schule, obwohl es uns alle zeitlebens betrifft.

Diese Artikelserie will in 5 Teilen versuchen, die tatsächlich komplexen Strukturen auf das Prinzip zu reduzieren. Dadurch vereinfacht sie, verfälscht jedoch keineswegs. Die so genannte Expertensprache dient häufig nur dem Zweck, einfache Vorgänge möglichst undurchsichtig zu machen. Dieser Text ist hoffentlich geeignet, den Nicht-Experten a) die Angst zu nehmen, sich auf das Thema einzulassen und b) eine Grundlage zu liefern, sich eingehender damit zu befassen. Am Ende werden die Leserinnen und Leser hoffentlich feststellen, dass man kein Genie sein muss, um die Geldwerdung und ihre Tücken zu verstehen. Ein bisschen kompliziert ist es schon, aber die Grundlagen kann man (überspitzt) auch sehr einfach formulieren.

Mehr von diesem Beitrag lesen