Super-GAU – Moratorium te salutat

Angela strahlt

oder: Der aufgeschobene Atomtod

Welchen Erkenntnisgewinn kann Frau Merkel während ihres Moratoriums erwarten, außer dass „etwas, was nach allen wissenschaftlichen Maßstäben für unmöglich gehalten wurde, doch möglich werden konnteRisiken, die für absolut unwahrscheinlich gehalten wurden, doch nicht vollends unwahrscheinlich waren“? Diese ihre krude Haspelei verdeutlicht: eher keine. Es war ihr auch vorher nicht unbekannt, dass mehr oder minder große menschliche oder natürliche Katastrophen zu Kernschmelzen, zum so genannten Super-GAU führen können. Wenn wir uns aber nur ansehen, dass im gleichen Atemzug gesagt wird, die Kernkraftwerke seien sicher, würden aber dennoch noch einmal dahingehend geprüft werden, dann zeigt auch das die Hilflosigkeit der Argumentation. Für meine Begriffe ist nur deutlich geworden, dass die eine Hälfte der Bevölkerung incl. Frau Merkel sich nicht vorstellen wollte, was jederzeit und überall auf der Welt passieren kann. Ich spreche absichtlich von „Hilflosigkeit“, denn die andere Möglichkeit möchte ich nicht einmal denken.

Mehr von diesem Beitrag lesen