Der menschenverachtende Herr Schlie

Ein „klares Nein“ habe es auf die Frage der Verwaltung nach Parkraumgebühren in Schwarzenbek in der Sitzung des Finanzausschusses vom 29.09.2011 gegeben, berichtete gestern die Bergedorfer Zeitung. „In seltener Einigkeit“, so das Blatt weiter, hätten die Politiker das beschlossen. Und dann zitiert sie die Helden der Kommunalpolitik, wie sie sich für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt einsetzten. Das reicht vom „Standortvorteil“ des Egon Siepert (SPD) bis zur „Verlässlichkeit“ und der „Ökologie“ eines Eberhard Schröder (FWS). Der blackbekblog schaut tiefer in das Geschehen und stellt die Frage, ob und wie großzügig die Stadtverordneten mit der Kürzung der von der Zeitung putzigerweise „Fehlbedarfszuweisung“ genannten Fehlbetragszuweisung umgehen.

Mehr von diesem Beitrag lesen