Bauchschmerzen wo man hinschaut

Zur letzten Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses legte die Verwaltung einen Beschlussvorschlag vor, der eine Anhebung der Kapazitäten im Bereich der Betreuung der Schüler der Gemeinschaftsschule und der Schule Nordost vorsah. Die Festen Grundschulzeiten (verlässliche Grundschule) einerseits sowie der durch wirtschaftlichen Druck zunehmende Bedarf an Hortplätzen verursacht angesichts der Neuanmeldungszahlen zusätzlichen Personalbedarf. Normalerweise sollte man meinen, dass die zusätzlichen Kinder auch zusätzliches Geld in die Kasse spülen und insofern auch der zusätzliche Bedarf gedeckt werden könnte, jedoch legt die Stadt eine Berechnung vor, nach der den Mehrkosten eben nicht durch die zwangsläufigen Mehreinnahmen, sondern nur durch die Anhebung auch der bestehenden Entgelte begegnet werden kann. In diesen Tagen der kritiklosen Konsolidierung durfte man nur müde gespannt sein auf die unweigerlichen Wortbeiträge, wonach unter dem Diktat des durch Schwarzrot verursachten Konkurses einfach alles okay ist und getan werden muss, was Ausgaben spart und Einnahmen fördert.

Mehr von diesem Beitrag lesen