Zeitung lesen!

Der blackbekblog hat in der Vergangenheit nie angestanden, um auch die kommunale Presse mit Hingabe zu kritisieren, nämlich immer dann, wenn Meinung und Bericht nicht sauber getrennt oder letzterer derart verzerrte, dass die Wirklichkeit nicht mehr erkennbar war. Nun wäre ich ja der letzte, der etwas gegen Meinung hätte, allerdings muss man dann entweder – so wie der blackbekblog das ausführlich tut! – die Gegenseite wenigstens zu Wort kommen lassen, oder eben keinen Zweifel daran lassen, dass es sich um MEINUNG und eben nicht um BERICHT handelt. Ganz besonders hinterfotzig wird es doch, wenn eine klare Tendenz als vermeintlich vollständige und distanzierte Berichterstattung getarnt wird. Wenn Sie sich aber bitte heute sowohl die Lübecker Nachrichten, als auch die Lauenburgische Landeszeitung kaufen wollen, werden Sie zwei hervorragende Exemplare journalistischer Arbeit vorfinden. Dabei kann nicht verwundern, dass beide Redakteure auch eine Meinung haben, das lässt sich bei klugen Köpfen selten verhindern, aber das ist auch völlig in Ordnung, wenn Bericht und Meinung getrennt werden, wie das heute in beiden Zeitungen löblich der Fall ist. Auch die Berichte selbst, hie von Marcus Jürgensen und hüben von Martin Stein sind exzellent. Das ist nicht bei allen Redakteuren so. Und diejenigen (also fast alle von uns), die eben nicht bei den Sitzungen anwesend sind, dürfen ja wohl den Anspruch haben, diese so dargestellt zu bekommen, wie sie auch wirklich waren. Das ist heute der Fall und beiden Redakteuren gebührt Anerkennung, das auf relativ kleinem Raum ohne Verzerrung und im Grunde vollständig verdichtet zu haben. Nun müssen die Zeitungen aber auch verkauft werden und wenn die Informationen auf diese Weise gebracht werden, dann sind sie den Kaufpreis auch wert!

Der blackbekblog ist kostenlos. Daher haben Sie hier überhaupt keinen Anspruch. Heute zumindest bleibt die Küche kalt, denn heute steht alles in der Zeitung. Wer solche Berichte hat, benötigt keinen täglichen Blog. Wir schauen also lieber Fernsehen und da war zuletzt etwas Interessantes über die DENA  zu schauen. Sie wissen nicht, wer das ist? Na, das sind die Heilsbringer, die uns kostenlos Experten und Begleitung stellen, um uns endgültig an die E.ON Hanse ausliefern zu dürfen. Und wenn Sie mir nicht glauben, glauben Sie vielleicht der ARD, denn das sind doch echte Medienmacher:

Aus Zapp – Das Medienmagazin vom 26.09.2012

Aber schauen Sie schnell, denn Dank des zunehmenden Demokratieverlustes dürfen diese Berichte, die Sie mit Ihren Gebühren finanzieren, nicht länger als 1 Woche im Netz bleiben. Ja, ja, aber Deutschland geht es gut.

5 Responses to Zeitung lesen!

  1. Tom Sacks says:

    Was aber unbedingt berichtet gehört hätte, wäre zum einen die Behauptung, dass der in Sachen Entschädigungen und Sitzungsgelder weiterreichende Antrag (der offenbar nur noch von der CDU vertreten wird), nicht vor dem Antrag der anderen Parteien (welcher?) beraten wurde. Zum anderen dürfte die Kommunalaufsicht den gefassten Beschluss in dieser Sache aufheben müssen, weil – mal wieder – handwerklich dilettantisch gearbeitet wurde. In Schwarzenbek gibt es eine Entschädigungssatzung. Um diese zu ändern, muss ein entsprechender Satzungsänderungsantrag beschlossen werden. Das ist hier offenkundig nicht geschehen. Und das ist auch ein Manko der hiesigen Kommunalpolitiker: Sie arbeiten ohne Rücksicht auf die Gemeindeordnung mal drauflos. Und selbst den doch angeblich so erfahrenen Stadtverordneten – wie z. B. E. Schröder und anderen – unterläuft immer mal wieder eine unsolide Beschlussfassung. Peinlich!

    • Matthias Borchelt says:

      Oh ja, ich berichte ja auch noch. Aber eines jetzt schon: Der CDU-Antrag war gar nicht aufgerufen, daher musste er auch nicht vorher abgestimmt werden. Nils Hilger hatte extra nachgefragt. Alles Weitere aber später.

  2. Auch eine Schwarzenbekerin says:

    Was möchten sie mit diesem Beitrag aus drücken??

  3. Blogfan Nr. 1 says:

    Die Pickel, die nach Jahren endlich reif zum Ausdrücken waren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: