Nur die Grundsteuer B

Dank eines aufmerksamen Lesers kann ich korrigieren: Am 25. März wurde lediglich die Anhebung der Grundsteuer B (baulich) auf 370% per 01.01.2011 und 380% per 01.01.2013 beschlossen. Die Gewerbesteuer liegt mit aktuell 380% bereits über dem Satz, der für eine Fehlbetragszuweisung erforderlich ist. Warum man die Grundsteuer A (agrarisch) nicht auch gleich auf die geforderten 360% per 01.01.2013 brachte, ist mir nicht ersichtlich. Derzeit liegt sie zwar mit 350% im Soll, aber normalerweise muss B erst derjenige sagen, der zuvor auch A sagte, oder?

One Response to Nur die Grundsteuer B

  1. Bürgerin says:

    Wäre logisch, aber in Schwarzenbek ticken die Uhren nun einmal anders!!!
    Der Bürger hat es doch. Es schmerzt nicht. Schon gar nicht einen Herrn Delfs und Konsorten, die bedienen sich doch reichlich wie wir lesen durften. Alles mitnehmen was man kriegen kann!!!
    Gut, dass den Bürgern das einmal deutlich gemacht wird!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: