China um die Ecke

In den vergangenen Wochen hatte ich mehrfach den Eindruck, die in diesem Blog oder auch von mir direkt an die Stadt gerichteten Fragen würden quasi per Umleitung über die inzwischen ja drei amtlichen Bekanntmachungsblätter beantwortet. So auch jetzt wieder, wenn ich in das heutige Gelbe Blatt schaue:

Ausriss aus dem gelben Blatt

Rein vorsorglich beruhigt der Bürgermeister die Gemüter, dass die Veränderungen nun doch nicht so gewaltig werden. Außerdem hat Schwarzenbek doch nach dem Krieg auch die nicht nur freundlich gesinnten Chinesen der Firma Fette integriert, da sollte das jetzt doch auch mit den kapitalistischen Kommunisten gelingen.

Als wenn Überfremdung das Thema wäre! So macht man aus den Kritikern einer kritiklosen Anbiederei, einer Geschäftemacherei mit einem Unrechtsregime und vermutlich nicht demokratisch legitimierten Vertragsabschlüssen sowie der befürchteten Vorteilsannahme dumpf-provinzielle Xenophobiker, wenn nicht sogar Rassisten. Das ist genau die Methode, wie man sich unliebsame Kritik am besten vom Halse schafft: Man misinterpretiert sie voller Absicht, um die Kritiker fortan zu diskreditieren.

Und dann weist der Bürgermeister noch darauf hin, dass selbstverständlich alle Reiseteilnehmer ihren Besuch in China selbst bezahlt hätten „außer denjenigen, die im Dienst unserer Stadt“ fuhren. Muss man das erwähnen? Davon gehen ja wohl alle aus. Die Frage ist doch vielmehr, wer denn alles „im Dienst unserer Stadt“ unterwegs war und ob die Reisen der anderen nicht doch auch zum Teil gesponsert waren? Also: Was hat die Reise die Stadt gekostet? Wer fuhr auf Kosten der Stadt?  Wie hoch war der Reisepreis für die privaten Teilnehmer?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: