Es gibt auch Antworten

Vorab muss ich der Fairness halber mitteilen, dass die Stadtverwaltung bereits kurz nach dem 30. Juli auf meine Fragen reagierte. Ich will die Namen hier nicht ungefragt nennen, aber allen anderen voran gibt es im Rathaus einen Herrn, der tatsächlich sehr freundlich, emsig und gescheit alle Bürgerwünsche nach Möglichkeit zu befriedigen sucht. Man muss nicht immer einer Meinung mit ihm sein, aber der Mann steht vorbildlich für eine moderne Stadtverwaltung, die sich auch als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger versteht.  Prima!

Die Beschlussfassung zum TOP 19.2. findet sich mittlerweile in der Niederschrift. Derzeit ringen wir nur noch darum, ob die Namen auch noch veröffentlicht werden müssen, da es sich ja um eine namentliche Abstimmung handelte. Bislang vertritt man die Ansicht, dass „berechtigte Einzelinteressen“ der namentlichen Nennung im Wege stünden. Das hieße jedoch, die Politiker wollten nicht, dass man erfährt, wofür und wogegen sie stimmen. Das werde ich die dann bei nächster Gelegenheit fragen, ob die das wirklich nicht wollen.

Ach ja, was die Zulässigkeit gleichlautender Anträge innerhalb einer Legislaturperiode angeht, so wurde das bestätigt. Ich nehme das so hin, frage mich aber (und später natürlich auch die Politiker), warum man dann nicht erneut eine Reduktion der eigenen Bezüge beantragte, wo doch angeblich alle fürs Sparen sind!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: