Geis ist geil

Hier ist der Geisbock Gärtner

Hier ist der Geisbock Gärtner

Wenn heute alle über Obama reden und viele darüber, dass das auch ein großer Schaumschläger ist, wollen wir nicht vergessen, dass auch das Bayernland immer wieder große … Redner hervorbringt. Herr Ballutschinski sendete mir gestern folgendes Zitat:

Das Ansehen der Parteien ist durch die Skandale, die an die Öffentlichkeit gedrungen sind, nachhaltig geschädigt worden. Das Misstrauen gegen die Parteien sitzt tief. Hinzu kommt die Stimmungsmache. Geradezu genüsslich haben sich die Massenmedien über die angeblichen „Schwarzkonten“ der CDU hergemacht. Richtig daran ist, dass der Generalsekretär und der Schatzmeister der hessischen CDU Anfang der 80iger Jahre Geldvermögen des Landesverbandes der CDU Hessen ins Ausland transferiert haben. Das war nicht sehr klug, wie sich später erweisen sollte. … Dadurch wurde jedoch niemand geschädigt. Dennoch wird nach wie vor in der Öffentlichkeit der Eindruck erweckt, als habe die CDU Steuerhinterziehung oder gar Geldwäsche begangen. Nichts davon ist wahr.“

 

The Statue Of Bigotry

The Statue Of Bigotry

Verurteilter Straftäter

Verurteilter Straftäter

Jepp, so ist das, wenn linke Demagogen bauschen und Schwarze anschwärzen wollen, nichts davon ist wahr. Nein, keine Rede davon, dass Kanther und Weyrauch das Geld beiseite schaffen wollten, um es vor dem staatlichen Zugriff im Zusammenhang mit der damaligen Flick-Spenden-Affäre in Sicherheit zu bringen und der CDU Hessen zu erhalten. Die sind auch gar nicht wegen Untreue verurteilt worden, weil sie u.a. jahrelang verschwiegen haben, dass es das Geld überhaupt gibt. Nö, alles gelogen und die Verurteilungen von Lambsdorff bis Kiep alles Räte- oder Medienjustiz. Na ja, Schwund ist immer und der Rest ließ sich dann ja auch trefflich mit dem Amnestiegesetz regeln. Ewig unvergessen wird mir jedoch Kanthers Aussage gegenüber bohrend nachfragenden Journalisten bleiben, wonach er jetzt keinen Aufklärungsbedarf mehr hätte“.

Was das Vergessen angeht, ist der Herr Geis bei anderen nicht so großzügig. In seinem Brief aus Berlin unterschreibt er über seinen in eigener Sache ähnlich vergesslichen, roten Zwilling das hier vom rechten Rand.

 …und dabei hat sich doch Gysi auch nur ähnlich flexibel innerhalb seines Systems gezeigt, wie das auch der Herr Geis in seiner Steuererklärung aus dem Februar dieses Jahres kann. Unter der Überschrift „Steuerehrlichkeit muss selbstverständlich sein“ führt er aus:


Über bestimmte Wirkungen unseres Steuerrechts muss neu nachgedacht werden. Allzu viele Regelungen laden geradezu zur „Steuergestaltung“ ein.

Halt bloß den Rand!

Halt bloß den Rand!

Ja, der olle Orwell hat es gewusst: Manche Schweine sind gleicher als andere.  Was setzt der Geis eigentlich die Steuergestaltung in Anführungszeichen? Wen zitiert er da? Oder ist das nur diese unselige Masche, die zwinkernden Auges genau das Gegenteil dessen meint, was sie sagt bzw. schreibt? Also meint er nicht Steuergestaltung, sondern Lug und Betrug, Verbrechen und Beschiss an der Gemeinschaft. Also das, was auch Lambsdorff und Kanther und Kiep usw. taten bzw. tun ließen bzw. ihre Unterschriftenautomaten? Nein, so etwas möchte der Geis nicht in seinen erzkatholischen Mund nehmen, so etwas bleibt der Beichte vorbehalten. Das möchte kein Konservativer. Der möchte sich auch weiterhin darüber eregieren, wenn Zumwinkel aus den Kreisen der selbstverständlich genau so verlogenen SPD als Abschaum tituliert wird, denn der „gestaltete“ schließlich auch nur seine Steuer.

Mit Verlaub, Herr Abgeordneter, Sie sind eine „Körperöffnung“. Und das unterschreibe ich jetzt mit meinem Unterschriftsautomaten:

Upps, Gestaltungsfehler!

Upps, Gestaltungsfehler!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: