Amtlicher Bekanntmachungsblog

Kotzen in Brandenburg

Kotzen in Brandenburg

Wenn ich noch einmal das Wort „Harmonie“ in der örtlichen Presse lesen muss, ziehe ich nach Brandenburg. „Wird nun alles harmonisch?“, fragt das Käseblatt und meint das Abnickverfahren im 2. Teil der konstituierenden Stadtverordnetenversammlung. Dem gegenüber stellt sie das 14:9-Wahlergebnis des neuen Bürgervorstehers. Was soll das?

Dessen Wahl ging doch wohl demokratisch gesittet vonstatten. Die Stadtverordneten stimmten frei von Fraktions- und sonstigen Zwängen ab. Herr Kranacher wurde gewählt, alle akzeptierten das Ergebnis (nach einigen Geburtswehen auch der Kandidat selbst) und gratulierten ihm dann auch nach Kräften. Geht es harmonischer? Nein.

Dissonant wurde das Ganze nur, weil die Fraktionsvorsitzenden Delfs und Siepert, wenn nicht geschockt, dann mindestens bestürzt waren. Und das kann man doch nur sein, wenn vorher ein anderes Ergebnis abgesprochen wurde. Gibst du mir den Bürgervorsteher, gebe ich dir den Stadtrat. Gibst du mir diesen Ausschuss, gebe ich dir jenen… Das mag Ringelpiez mit Anfassen sein, auf solche Harmonie kann ich jedoch verzichten.

Wer spielt hier falsch bzw. wo verläuft der Graben in diesem Orchester?

Wer spielt hier falsch bzw. wo verläuft der Graben in diesem Orchester?

Das Schönste an dem Yellow-Press-Artikel ist aber, dass er die Frage gleich beantwortet. Nach dem Motto „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn’s dem bösen Nachbarn nicht gefällt“ wird ein Harmoniestörer namentlich dingfest gemacht und zitiert: Martin Leverenz von der FWS. Der wagt es und kriecht Herrn Kranacher nicht wie ein Lohnschreiber gleich in den Zwölffingerdarm, sondern behauptet, der Bürgervorsteher wäre während der Ältestenratsitzungen repräsentativen Pflichten nachgegangen. Und das, wo doch das Gelbe Blättchen schreibt,

„die zum konstruktiven Ergebnis führenden Gesspräche sind das Verdienst des neuen Bürgervorstehers.“

Hier finden Sie die Pressemitteilung

Hier finden Sie die Pressemitteilung

Woher stammen nun diese Misstöne? Wurde das – wie man im Zusammenhang mit dem Artikel vermuten muss – auf der Sitzung geäußert? Nein. Hat Herr Lewerenz dem Anzeigenblatt einen Leserbrief geschrieben oder ein Interview gegeben? Nein. Abgeschrieben haben sie es und teilweise gekürzt. Abgeschrieben aus einer offiziellen Pressemitteilung der FWS, was etwas anderes ist, als eine private, persönliche Aussage. Als solche hat Herr Leverenz sie hier im Blog eingestellt, aber unabhängig davon nennt man nicht nur anstandshalber die Quelle, sondern auch und gerade aus journalistischer Sorgfalt heraus.

Klaus Zumwinkel

Klaus Zumwinkel

Aber wo habe ich meinen Kopf? Diese kostenlose Werbepostille hat mit Journalismus so viel zu tun, wie Herr Zumwinkel mit der Steuerpflicht. Unappetitlich ist ja dabei nur, dass man sich wie eine echte Zeitung geriert. Ich bin ja nun wirklich der Letzte, der etwas gegen Meinungsfreiheit sagen dürfte und auch Polemik und gar Meinungsmache gehören nun einmal dazu. Aber doch bitte unter klar erkennbarer Flagge!

Ich meine, der Schwarzenbeker Anzeiger ist nicht nur vom Papier her, sondern auch in der Wolle gefärbt. Ich persönllich halte es für bedenklich, dass das gemäß § 16 (1) der Hauptsatzung „Amtliche Bekanntmachungsblatt“ in Sachen Politik und Verwaltung – wie ich fürchte – fast ausschließlich tendenziöse Artikel enthält.

Aber  wir wollen zu einem harmonischen Ende finden: Ich werde die Verwaltung bitten, mich ebenfalls zu akkreditieren und den blackbekblog zum „Amtlichen Bekanntmachungsblog“ zu erheben. Ich werde das dann sogar kostenfrei veröffentlichen, im Gegenzug ist dann aber natürlich auch kein Arschlecken zu erwarten. Deal?

One Response to Amtlicher Bekanntmachungsblog

  1. …ich komme mit nach Brandenburg!

    Ich bin kein LN-Leser. So konnte ich erst heute erfahren, dass die LN-Lokalredaktion die o. g. Pressemitteilung der FWS-Fraktion als Leserbrief von mir veröffentlicht hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: